Zum Inhalt springen
Kindertagestätten
St. Matthäus-1

Katholische Kindertagesstätte St. Matthäus | Brühl Vochem | Familienzentrum Ville

Anschrift:
St. Albertstraße 17, 50321 Brühl
Kontakt:
t. 02232.22271
Mail

 

Frau Weißgerber

Leiterin Susanne Weisgerber

Rund um unsere Kindertagesstätte

Die Kindertagesstätte liegt in Vochem einem Stadtteil von Brühl. Gegenüber ist die Grundschule. Den Kindern steht ein Haus mit ca. 370m² Spielfläche zur Verfügung. Alle Räume sind ebenerdig und hell. Das Haus ist umgeben von über 1000m² Garten, der den Kindern zur Verfügung steht. Wir sind eine 2gruppige Einrichtung mit 44 Plätzen für Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren, davon max. 6 Plätze für Kinder ab 2 Jahren.

Als Familienzentrum im Verbund  bieten wir ein breites Angebotsspektrum für die gesamte Familie. Zuständig sind wir für Heide, Kierberg und Vochem St. Matthäus. Hier ein Ausschnitt unserer Leistungen und Aufgaben. Eine ausführliche Darstellung unseres Familienzentrums finden Sie in den Eingangsbereichen der 3 Kitas.

Unsere Leistungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf:
•    Notfallbetreuung für Geschwisterkinder
•    Informationen zur Kindertagespflege
•    Vermittlung von geschulten Babysittern
Unsere Angebote der Familienbildung und -unterstützung:
•    Regelmäßige Informationsveranstaltungen am Abend oder Nachmittag zu verschiedenen Themen
•    Angebote für Eltern und Kinder aus dem kreativen, gesundheitlichen oder sportlichen Bereich
•    Eine Eltern-Kind-Gruppe für Kinder unter 3 Jahren
•    Eine regelmäßig stattfindende Sprechstunde zur Erziehungsberatung
•    Elternkurse zur Unterstützung der Erziehung
•    Ein offenes Elterncafé

geteilte Öffnungszeit: Montag bis Freitag 7.30 bis 12.30 Uhr
Montag bis Donnerstag 14.00 bis 16.30 Uhr
45 Stunden: Montag bis Donnerstag 7.00 bis 16.30 Uhr
Freitag 7.00 bis 14.30 Uhr

Unsere Einrichtung macht zu folgenden Zeiten Ferien:
•    Sommer: drei Wochen während der NRW Sommerschulferien
•    Weihnachten: die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr
Einmal jährlich ist die Einrichtung jeweils einen Tag wegen eines Konzeptionstages und unseres Betriebsausfluges geschlossen.
Ferienzeiten und Schließungstage werden frühzeitig bekannt gegeben.
Eine Notfallbetreuung findet während der Sommerferien in unseren Verbundeinrichtungen statt. 

In unserer Einrichtung arbeiten 6 pädagogische Fachkräfte, deren Einsatz und Stundenumfang nach den gesetzlichen Vorgaben des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) geregelt sind. Alle Mitarbeiterinnen sind staatlich anerkannte Erzieherinnen. Neben einer Hauswirtschaftskraft gibt es eine Reinigungskraft und einen Gärtner. Im Bereich des Familienzentrums arbeiten unterschiedliche Honorarkräfte und eine Mitarbeiterin auf 400,- Euro Basis.

Die Einrichtung ist Ebenerdig, hier befinden sich die 2 Gruppenräume mit Neben- und Differenzierungsräumen. Dazu gehören Garderoben und Waschräume z.T. mit Wickelbereichen. Ein großer Turnraum und der Flurbereich bieten Platz für Bewegung.

Im Außenglände befinden sich verschiedene Spielgeräte,  Klettergeräte, ein Laufhügel und eine Wasserlandschaft. Sandkästen laden zum Buddeln und Matschen ein und geben den Kindern Gelegenheit mit dem vielfältigen Sandspielzeug zu spielen.

Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen. Wir begleiten sie!
Ein breit gefächertes Angebot, abgestimmt auf die vier Bildungsbereiche, an Aktionen und Projekten steht den Kindern im gesamten Tagesablauf zur Verfügung. Jedes Kind kann entsprechend seines Alters- und Entwicklungsstandes aus zahlreichen Angeboten wählen. Großzügige Räumlichkeiten laden dazu ein, die Aktionen in vielen Funktionsbereichen, wie Werkraum, Bauecken, Kleiderkisten, Spielbühnen, Podesten, Bewegungsbaustelle, Garten durchzuführen. Ihre Bedürfnisse werden von uns ernst genommen, daneben setzen wir aber auch klare Grenzen, um ein Leben in der Gruppe zu ermöglichen oder die Kinder vor Schaden zu bewahren. Gemeinsam mit den Kindern versuchen wir Regeln zu entwickeln und reflektieren diese im gemeinsamen Gespräch. Ein wichtiges Ziel ist auch, dass die Kinder sich wohl und geborgen fühlen, dass sie glücklich sind und lachen und dass gerade die Tageskinder ein zweites Zuhause bei uns finden. Vorschularbeit findet nach unserem Verständnis in der gesamten Kindergartenzeit statt. Im letzten Kindergartenjahr bieten wir unseren Glühbirnenkindern zusätzlich durch besondere Angebote die Möglichkeit als Gruppe zusammenzuwachsen, Verständnis und Rücksichtnahme zueinander zu entwickeln und Abschied nehmen. Gerne bieten wir angehenden pädagogischen Kräften an, ihre schulische Ausbildung durch Praktika bei uns zu ergänzen.ns ist es wichtig, den Kindern eine Atmosphäre zu bieten, in der sie sich angenommen und wohl fühlen. Das Gefühl der emotionalen Geborgenheit und Sicherheit ist Voraussetzung, um unsere pädagogischen Ziele zu verwirklichen.
Durch unsere pädagogische Arbeit möchten wir:
•    Kinder ganzheitlich in ihrer individuellen Entwicklung begleiten,
•    Kinder in ihrer sozialen Kompetenz stärken,
•    Kindern christliche Werte und religiöse Inhalte vermitteln,
•    Kindern Raum geben, sich in ihrer Motorik und in allen Wahrnehmungsbereichen zu entwickeln,
•    Kinder in ihren kognitiven und kreativen Fähigkeiten unterstützen und ihre Konzentrations- und Ausdauerfähigkeit fördern,
•    Kindern durch Orientierung und Grenzen ein Gefühl von Sicherheit und Vertrauen vermitteln,
•    Kinder in ihrer Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit stärken.

Eine ausführliche Darstellung unser pädagogischen Arbeit lesen Sie in unserer pädagogischen Konzeption, die Sie in der Einrichtung erhalten.
Kurz und knapp
•    besondere Sprachförderung
•    Schwerpunkt Bewegung
•    Religionspädagogik
•    Teiloffenes Konzept  
•    ganzheitlicher Ansatz

Eine gute Zusammenarbeit besteht mit den Grundschulen.
Weitere Institutionen, mit denen wir zusammenarbeiten:
•    Beratungsstelle des Caritasverbandes
•    Beratungstelle für Entwicklungsfragen Frühförderzentrum Bergheim
•    Zahnäztlicher Dienst
•    unterschiedliche Therapeuten

Durch die Zugehörigkeit zum Familienzentrum Brühl-Ville kooperiert unsere Einrichtung mit den verschiedensten Institutionen:
•    Bildungswerk Rhein-Erft-Kreis
•    Katholische Beratungsstelle für Ehe-, Familie- und Lebensfragen im Rhein-Erft-Kreis (EFL)
•    Frühförderzentrum Caritas Rhein-Erft
•    Katholische Öffentliche Bücherei
•    Kinderschutzbund
•    Logopädiepraxis

Eine gute Zusammenarbeit besteht mit den Grundschulen.
Weitere Institutionen, mit denen wir zusammenarbeiten:
•    Beratungsstelle des Caritasverbandes
•    Beratungstelle für Entwicklungsfragen Frühförderzentrum Bergheim
•    Zahnäztlicher Dienst
•    unterschiedliche Therapeuten

Durch die Zugehörigkeit zum Familienzentrum Brühl-Ville kooperiert unsere Einrichtung mit den verschiedensten Institutionen:
•    Bildungswerk Rhein-Erft-Kreis
•    Katholische Beratungsstelle für Ehe-, Familie- und Lebensfragen im Rhein-Erft-Kreis (EFL)
•    Frühförderzentrum Caritas Rhein-Erft
•    Katholische Öffentliche Bücherei
•    Kinderschutzbund
•    Logopädiepraxis